Home | SatelliFax | Impressum |
 
 



  • Vaunet: Keine DAB+-Pflicht für neue UKW-Kette in NRW
    In Nordrhein-Westfalen sollen Frequenzen für die erste landesweite UKW-Kette ausgeschrieben werden. Laut dem Gesetzesentwurf zum 18. Rundfunkänderungsgesetz könnten Programme bevorteilt werden, die auch DAB+ nutzen.

    In einer Stellungnahme übt der Privatradioverband Vaunet nun Kritik an diesem Vorhaben und lehnt generell eine Koppelung der Zuweisung von analog-terrestrischen Übertragungskapazitäten mit der Vorlage eines DAB+-Digitalisierungskonzepts ab. Es sollte sich im Gesetzesentwurf hauptsächlich die Technologieneutralität der Radioübertragung widerspiegeln. Damit wäre der neue Veranstalter von der Pflicht befreit, sein Programm zusätzlich auch über DAB+ verbreiten zu müssen. 14 Abs. 5 LMG-E NW sieht vor, dass bei der Vergabe der UKW-Kapazitäten ein Anbieter mit einem „Digitalkonzept zur Versorgung mit Hörfunkprogrammen, ... insbesondere auch digitale terrestrische Übertragungswege nutzt“ bei der Vorrangentscheidung (Vielfaltsentsentscheidung) zu berücksichtigen ist.

    Für DAB+ müssten zudem die finanziellen Rahmenbedingungen vorab geklärt sein. Der Vaunet stehe hier unverändert zu seinem vor zirka zwei Jahren beschlossenen Vier-Punkte-Plan zur Hörfunkmigration, mit dem sich der Verband zu einer Unterstützung des Digitalumstiegs auf DAB+ bekennt, wenn dieser für den privaten (lokalen) Hörfunk fair und den wirtschaftlichen Notwendigkeiten entsprechend ausgestaltet wird. Nach wie vor seien die Reaktionen hierauf verhalten.

    Medienpolitiker hatten den Vorschlag jedoch auf Podiumsdiskussionen bereits als "polemisch" abgelehnt. Der Vier-Punkte-Plan sei keine Gesprächsein-, sondern eine -ausladung, sagte beispielsweise der Direktor der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA-HSH), Thomas Fuchs, auf der IFA. Unter anderem will der Vaunet den Einstieg in eine Migration zu DAB+ erst ab einer realen Nutzung des digital-terrestrischen Radios von 90 Prozent. www.vaunet.de


    Mon, 03. Feb 2020




 
   
 
SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden




SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds
 
Home | SatelliFax | Impressum |