• MA: Große Reichweitengewinne für DAB+-Sender
    Radioprogramme, die zumindest auch oder ausschließlich terrestrisch über das Digitalradio DAB+ verbreitet werden, sind die großen Gewinner der Media Analyse (ma Audio 2019/II), die heute veröffentlicht wurde.

    Große Zuwächse gab es bei den bundesweiten Sendern Radio Schlagerparadies, Klassik Radio, Absolut Relax, sunshine live und Radio Bob (in Hessen). Erstmals in die MA aufgenommen mit respektablen 20.000 Hörern pro Durchschnittstunde wurde Schwarzwaldradio. Das nationale Angebot von Radio Energy schaffte es sogar aus dem Stand auf 250.000 Hörer pro Stunde. Die hervorragenden Ergebnisse für DAB+-Sender kamen auch dadurch zustande, dass erstmals die DAB+-Reichweitenstudie in die Media Analyse einfloss. Hier wurde in der Detailauswertung auch ersichtlich, dass viele Programme inzwischen über DAB+ öfter eingeschaltet werden als über den Online-Stream. So erreichen beispielsweise Klassik Radio oder Radio Teddy mehr als doppelt soviele Hörer über das digital-terrestrische Radio.

    Umgekehrt gehören Sender, die bisher nicht über DAB+ zu hören sind, zu den Verlierern der MA. Vor allem in Nordrhein-Westfalen gab es - freilich auf hohem Niveau - leichte Einbrüche bei radio NRW und einigen Lokalfunk-Kombis, was auf veränderte Hörgewohnheiten und eine Abwanderung der Hörer zu Digitalwellen hindeutet. Auch Rockland Radio in Rheinland-Pfalz hat Hörer verloren, was daran liegen dürfte, das in weiten Landesteilen mit Radio Bob und Rock Antenne Konkurrenten über DAB+ besser zu hören sind.

    Von der MA geht also eine deutliche Message aus: Wer nicht zumindest auch auf das Pferd DAB+ setzt, kann in naher Zukunft Reichweiten verlieren. www.reichweiten.de


    Wed, 10. Jul 2019




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax