• Helmut G. Bauer: Keine Notwendigkeit für staatlich angeordnete UKW-Abschaltung
    Der frühere Chef von radio NRW, Jurist und Radioberater Helmut G. Bauer, sieht keine Notwendigkeit mehr für einen staatlich angeordneten UKW-Abschalttermin in Deutschland. "Hörfunk wird in zehn Jahren von der Produktion bis zum Empfang durchgängig digital sein. Die UKW-Verbreitung wird ohne gesetzlichen Zwang beendet sein", sagt er in einem Interview mit dem Portal medienpolitik.org.

    Die Radionutzung werde "über DAB+ und im Internet stattfinden. Das Handy ist dazu eine Ergänzung, wenn es ein Geschäftsmodell des Mobilfunks gibt und die die Kosten für den Datenverbrauch niedrig sind". Weil es eine große Nachfrage nach Frequenzen gebe, "werden die UKW-Frequenzen unter anderem von Organisationen mit Sicherheitsaufgaben wie den Rettungsdiensten und dem Technischen Hilfswerk genutzt werden."


    Wed, 21. Jul 2021




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax