• Debüt im Deutschlandfunk Kultur: Konzert mit dem DSO am 1. Juni
    Die Reihe „Debüt im Deutschlandfunk Kultur“ beschließt ihre Saison am Mittwoch, 1. Juni um 20.00 Uhr in der Berliner Philharmonie mit drei Berlin-Debütanten, die in einem anspruchsvollen Programm gemeinsam mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin zu erleben sind. Es erklingen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Jean Sibelius und Francis Poulenc.

    Dirigent des Konzertes ist Felix Mildenberger, der den Abend mit Wolfgang Amadeus Mozarts „Figaro“-Ouvertüre und der selten zu hörenden Ballettsuite „Les Biches“ von Francis Poulenc umrahmt. Der als feinfühlig, vielseitig und höchst musikalisch geltende Mildenberger kam über Violine, Viola und Klavier zum Dirigieren. Nach seinen Studien in Freiburg, Wien und beim Aspen Music Festival assistierte er Dirigenten wie Bernard Haitink, Mariss Jansons, Herbert Blomstedt und Paavo Järvi und steht mittlerweile selbst am Pult renommierter internationaler Orchester wie dem London Symphony Orchestra, dem Orchestre National de France oder dem Tonhalle-Orchester Zürich und leitet seit 2014 das von ihm mitbegründete Sinfonieorchester Crescendo in Freiburg.

    Solist in der ersten Konzerthälfte ist Mariano Esteban Barco in Mozarts Oboenkonzert. Schon während seiner Ausbildung in Madrid und Rostock wurde er mit zahlreichen Preisen bedacht, zuletzt beim Internationalen Oboenwettbewerb „Giuseppe Tomassini“ in Italien, und war Semifinalist beim ARD-Musikwettbewerb in München. Nach zwei Jahren als Solo-Oboist an der Deutschen Oper Berlin ist er seit April in die gleiche Position beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB) gewechselt.

    Timothy Chooi, der bereits im Alter von sieben Jahren mit dem Victoria Symphony Orchestra sein Orchesterdebüt gab und dabei das Publikum im Sturm eroberte, ist Solist im Violinkonzert von Jean Sibelius. Nach dem Ersten Preis beim Internationalen Joseph-Joachim-Violinwettbewerb gewann er 2019 den Zweiten Preis beim renommierten Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel.

    Mittwoch, 1. Juni 2022, 20.00 Uhr
    Philharmonie Berlin, Großer Saal
    Sendung am 5. Juni 2022, ab 20.03 Uhr im Programm von Deutschlandfunk Kultur

    Mariano Esteban Barco, Oboe
    Timothy Chooi, Violine
    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
    Felix Mildenberger, Leitung
    Moderation: Holger Hettinger

    Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zur Opera buffa “Le Nozze di Figaro”, KV 492
    Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Oboe und Orchester C-Dur, KV 314
    Jean Sibelius: Konzert für Violine und Orchester d-Moll, op. 47
    Francis Poulenc: „Les Biches“. Suite für Orchester nach dem gleichnamigen Ballett

    Das „Debüt im Deutschlandfunk Kultur“ gehört zu den traditionsreichsten Konzertreihen im deutschen Hörfunk. Junge vielversprechende Dirigentinnen und Dirigenten, Instrumentalistinnen und Instrumentalisten und Ensembles, denen eine eindrucksvolle Karriere zuzutrauen ist, präsentieren sich im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie oder gemeinsam mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin auf großer Bühne. Gegründet im Jahr 1959 unter dem Namen „RIAS stellt vor“, kann die Konzertreihe auf eine lange Liste von Debütantinnen und Debütanten zurückblicken, die später zu einer Weltkarriere ansetzten, darunter Jacqueline Du Pré und Daniel Barenboim (beide 1963), Jessye Norman (1969) und Simon Rattle (1977), Jewgenij Kissin (1987) und Cecilia Bartoli (1988), Daniel Hope (1993), Tugan Sokhiev (2003) und Daniil Trifonov (2013).

    Tickets ab 12 € (Studierende und Schüler 10 €)
    Telefon: 030 - 20 29 87 11, Fax: 030 - 20 29 87 29, Mail: tickets@roc-Berlin.de
    Online: Webshop der ROC
    Kartenbüro der ROC GmbH Berlin: Charlottenstr. 56 | 2. OG | 10117 Berlin | am Gendarmenmarkt
    Mo bis Fr 9.00 – 18.00 Uhr
    Vorverkaufsstellen der Stadt und Kasse der Philharmonie (jeweils mit Vorverkaufsgebühr)

    www.deutschlandradio.de


    Tue, 24. May 2022




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax