• 2. DAB+-Bundesmux: SLM droht Millionenklage durch Göpel
    Der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM) droht einem Medienbericht zufolge eine Schadenersatzklage in Millionenhöhe. Auf den möglichen Schadenersatzanspruch hat der Leipziger Unternehmer Steffen Göpel die Behörde schriftlich hingewiesen. Nach Informationen der "BILD"-Zeitung gehe es um 103 Millionen Euro.

    Göpel hatte sich als Betreiber für die bundesweite Digitalradio-Plattform beim 2. Bundemux beworben und verloren. Er selbst war Initiator des Projektes und hatte viel Geld in das Vorhaben investiert. Noch in der Vorauswahl habe es "eine klare Empfehlung für unser Angebot gegeben", sagte Göpel zu BILD.

    Die Medienanstalten erteilten dann aber überraschend dem Konkurrenten Antenne Deutschland (Absolut Radio/Media Broadcast) den Zuschlag, wogegen der Sachse klagte. Das Verwaltungsgericht Leipzig stellte unter anderem Fehler im Vergabeverfahren fest und hob die aufschiebende Wirkung auf. Das OVG Bautzen machte diesen Schritt jetzt wieder rückgängig, wonach Antenne Deutschland theoretisch starten könnte. Die Entscheidung im Hauptsacheverfahren steht noch aus.

    BILD spekuliert, dass die Entlassung von Martin Deitenbeck als Geschäftsführer der SLM eine Konsequenz aus dem Verfahren gewesen sein könnte.


    Thu, 14. Feb 2019




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax