• ARD-Hauptstadtstudio: Tina Hassel bis 2024 verlängert
    Tina Hassel bleibt bis zum 31. Mai 2024 Chefredakteurin des ARD-Hauptstadtstudios. Danach übernimmt Markus Preiß, derzeit Leiter des ARD-Studios Brüssel, die Position in Berlin - zunächst für fünf Jahre. Martin Ganslmeier wird als crossmedialer Koordinator und Leiter der Gemeinschaftsredaktion Radio im ARD-Hauptstadtstudio bis 2025 bestätigt. Das haben die Intendantinnen und Intendanten der ARD auf ihrer Sitzung am 24.11.2021 beschlossen. Die Personalentscheidungen stehen noch unter Gremienvorbehalt.

    Hassel, deren aktueller Vertrag am 31. Mai 2022 ausläuft, und die seit 2015 an der Spitze des ARD-Hauptstadtstudios steht, hat gemäß der ARD-Richtlinien letztmalig die Möglichkeit für eine Vertragsverlängerung um zwei Jahre.

    ARD-Vorsitzender Tom Buhrow: "Tina Hassel ist eine engagierte, profilierte und höchst kompetente Journalistin. Ihr gelingt es, die Bundespolitik und deren Mechanismen verständlich zu machen. Sie ist eine profunde Kennerin des Berliner Politbetriebs."

    Ihr Nachfolger wird Markus Preiß, der am 1. Juni 2024 beginnt. Tom Buhrow: "Es freut mich, dass wir diesen angesehenen Journalisten der ARD für die wichtige Aufgabe in Berlin gewonnen haben: Ob als Leiter der Tagesschau-Redaktion in Köln oder als Korrespondent in Paris und Brüssel - Markus Preiß hat es immer verstanden, den Menschen komplexe Themen auf einem hohen journalistischen Niveau nahe zu bringen."

    rbb-Intendantin Patricia Schlesinger: "Im Hauptstadtstudio treiben wir die Zusammenarbeit zwischen Fernsehen, Hörfunk und Netz konsequent voran, dabei hat nicht zuletzt Martin Ganslmeier als crossmedialer Koordinator seit seinem Start wichtige Akzente gesetzt. Ich freue mich, dass wir mit den jetzigen Personalentscheidungen nicht nur diese Entwicklung absichern, sondern auch für Kontinuität bei der journalistischen Exzellenz im Führungsteam sorgen."

    Martin Ganslmeier ist seit März 2020 verantwortlich für den Ausbau crossmedialer Strukturen im Hauptstadtstudio. Er gehört dem crossmedialen Leitungsteam des ARD-Hauptstadtstudios an und ist Leiter der Gemeinschaftsredaktion Radio.

    Tina Hassel (57) wurde 1964 in Köln geboren. Nach dem Geschichtsstudium in Köln und Bordeaux volontierte sie beim WDR. Dort arbeitete sie zunächst als Redakteurin in der Redaktionsgruppe Wirtschafts- und Sozialpolitik und moderierte das wöchentliche WDR-Magazin "Markt". Von 1994 bis 2001 war sie ARD-Korrespondentin in Paris und Brüssel, bevor sie ab 2002 zehn Jahre lang die WDR-Programmgruppe Europa und Ausland leitete. Von 2012 bis 2015 übernahm Tina Hassel die Leitung des ARD-Studios Washington und berichtete u.a. über den Präsidentschaftswahlkampf in den USA. Seit 1. Juli 2015 ist sie Studioleiterin und Chefredakteurin des ARD-Hauptstadtstudio. Im Wechsel mit ihrem Stellvertreter Matthias Deiß moderiert sie den sonntäglichen "Bericht aus Berlin" in der ARD.

    Markus Preiß (43), geboren 1978 in Heiligenstadt/Thüringen, studierte Journalistik und Politikwissenschaften an der Universität Dortmund. Anschließend berichtete er als Reporter für Tagesschau und Tagesthemen aus Köln. Von 2006 bis 2011 war er ARD-Korrespondent in Brüssel, sein Themenschwerpunkt lag auf der Finanz- und Eurokrise. Nach seiner Tätigkeit als Redakteur im "ARD-Morgenmagazin" wurde Markus Preiß 2013 Korrespondent in Paris, danach Leiter der "Tagesschau-/Tagesthemen"-Redaktion des WDR in Köln. Vielen Zuschauern ist er als Kommentator in den "Tagesthemen" und Moderator des "Brennpunkt" bekannt. Zudem berichtete er für ARD und WDR vom Tsunami auf Sri Lanka, von den Terroranschlägen in London und dem Konflikt in der Ukraine. Seit 1. August 2016 ist Markus Preiß Leiter des ARD-Europastudios in Brüssel.

    Martin Ganslmeier (57) wechselte für die Aufgabe von Washington nach Berlin. In seiner vorherigen Funktion als US-Korrespondent und Leiter des ARD-Hörfunkstudios in Washington steuerte er die Zusammenlegung von drei Gruppenstudios der Landesrundfunkanstalten zu einem gemeinsamen Studio. Außerdem stärkte er die crossmediale Zusammenarbeit zwischen Hörfunk und Fernsehen in der US-Berichterstattung. Vor seiner Zeit in Washington war Ganslmeier viereinhalb Jahre Leiter der Intendanz beim Norddeutschen Rundfunk und fünf Jahre lang Leiter der Intendanz beim Saarländischen Rundfunk. www.ard.de


    Fri, 26. Nov 2021




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax