• "heute journal update" im ZDF erfolgreichstes Spätnachrichtenmagazin
    Das neue ZDF-Nachrichtenformat "heute journal update" liegt ein gutes halbes Jahr nach Sendestart an der Spitze der Spätnachrichtenmagazine im deutschen Fernsehen. Im ersten Quartal 2021 konnte es mit einem Marktanteil von durchschnittlich 11,0 Prozent des Gesamtpublikums seine bereits im Quartal nach Sendungsstart - dem vierten Quartal 2020 - erreichte Führungsposition ausbauen. Es liegt damit andauernd vor den Angeboten der Wettbewerber am späten Abend, dem "RTL-Nachtjournal" (durchschnittlich 10,0 Prozent Marktanteil) und dem ARD-"Nachtmagazin" (durchschnittlich 6,0 Prozent Marktanteil). Die absolute tägliche Anzahl der Zuschauenden liegt bei durchschnittlich 1,01 Millionen. Dies ist der beste Wert seit Einführung eines Spätnachrichtenmagazins im ZDF 1995.

    "Es freut uns sehr, wie schnell das 'heute journal update' zum Marktführer geworden ist", sagt die stellvertretende ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten. "Eine Million Zuschauer zum Tagesabschluss zu erreichen, ist eine große Leistung der Redaktion und zeigt, wie groß das Vertrauen in die Marke 'heute journal' ist."

    Auch inhaltlich hat die "heute journal"-Redaktion, die das neue Format erstellt, neue Akzente gesetzt. "Wie im 'heute journal' machen wir auch im 'update' mit politischen Gesprächen fast täglich Nachrichten", sagt Redaktionsleiter Wulf Schmiese, der das Nachtformat neben Hanna Zimmermann und Nazan Gökdemir auch selbst moderiert. "Zu uns kommt die erste Garde der Politik: Parteivorsitzende, Bundesminister*innen, Ministerpräsident*innen wie auch alle Fraktionsvorsitzenden der Opposition aus dem Bundestag. Unser 'update' gehört zum großen 'heute journal', und ein Nachrichtentag endet erst wirklich mit dem 'update'."

    In den 126 Ausgaben seit Sendungsstart sind über 80 Interviews geführt worden. www.zdf.de


    Wed, 07. Apr 2021




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax