• 2. DAB+-Bundesmux: Sprungrevision wahrscheinlich
    Im Rechtsstreit um den zweiten DAB+-Bundesmux hat das Verwaltungsgericht Leipzig inzwischen die Urteilsbegründung an die beteiligten Parteien überstellt. Das erfuhr SatelliFax am Rande des Digitalradiotages auf der IFA. Das Papier werde im Moment unter die Lupe genommen und dann das weitere Vorgehen beraten. Ein Insider berichtete, es laufe dabei wohl darauf hinaus, dass die zuständige Sächsische Landesmedienanstalt eine Sprungrevision anstrebe, also gleich den Gang vors Bundesverwaltungsgericht. Das VG Leipzig hatte diese Möglichkeit zugelassen.

    Damit könnte es zu einem schnelleren, rechtskräftigen Urteil kommen, möglicherweise schon im kommenden Jahr 2020. Ein Sendestart des Konsortiums Antenne Deutschland noch in diesem Jahr, wie angestrebt, wäre damit vom Tisch.

    Sollte das Bundesverwaltungsgericht das Urteil des VG Leipzig bestätigen, muss möglicherweise das gesamte Ausschreibungs-Verfahren wiederholt oder auf den Zeitpunkt zurückgesetzt werden, wo es unstrittig war. Damit könnte es noch weitere ein bis zwei Jahre dauern, bis der zweite Bundesmux dann endlich auf Sendung gehen kann.


    Tue, 10. Sep 2019




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax