• DAB+: Plant der BR noch zwei weitere Digitalwellen?
    Der Bayerische Rundfunk könnte bis 2028 zwei weitere Digitalwellen in seinem landesweiten DAB+-Netz (Kanal 11D) aufschalten. Das geht aus der so genannten "green radio"-Studie hervor (siehe Meldung oben). Bis Ende 2028 möchte die ARD-Anstalt die Anzahl der DAB+-Sendeanlagen von aktuell 78 auf 110 erhöhen. Das wären dann knapp dreimal soviele Standorte wie aktuell auf UKW.

    Der BR plant im Ausbau 2028 den jetzigen empfangsstärkenden Fehlerschutz abzusenken. Die so gewonnene Bandbreite soll allerdings nicht in einen besseren Klang gesteckt werden, vielmehr soll das digitale Radio-Angebot des BR im Kanal 11D von heute 9 auf 11 Programme erhöht werden, heißt es in der Studie.

    Vor längerer Zeit plante der BR eine digitale Welle für Kinder. Denkbar ist aber auch, dass der BR lediglich Regionalversionen von Bayern 1 oder 2 von den regionalen Multiplexen in den landesweiten rüberziehen möchte. Dann entstünde mehr Platz für den Privatfunk in den regionalen Multiplexen. www.br.de


    Tue, 07. Sep 2021




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax