• DAB+ Plattformbetrieb in Niedersachsen zugewiesen
    Die Entscheidung über den Aufbau einer landesweiten, regionalisierten Verbreitung von Hörfunk und Telemedien über DAB+ in Niedersachsen ist gefallen. Die Versammlung der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) hat in ihrer gestrigen Sitzung entschieden, die ausgeschriebenen DAB+ Übertragungskapazitäten der Media Broadcast GmbH als Plattformbetreiberin zuzuweisen. Der Zuweisung vorausgegangen war, wie schon in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, ein konstruktives, von der NLM moderiertes Verständigungsverfahren zwischen den drei Bewerbern. Damit können sich die knapp acht Millionen Einwohnerinnen und Einwohner des zweitgrößten Bundeslandes ab etwa Sommer 2023 pro Region auf bis zu 16 neue und bekannte Programme unterschiedlicher Formate freuen.

    Auch in Niedersachsen hatten sich DIVICON MEDIA, Media Broadcast und UPLINK Network um den DAB+ Plattformbetrieb beworben. Im gemeinsamen Interesse an einem schnellen und erfolgreichen Start der DAB+ Plattform haben sich die drei Unternehmen auf die Media Broadcast GmbH als Plattformbetreiberin geeinigt. DIVICON MEDIA und UPLINK Network werden neben Media Broadcast die Sender aufbauen und betreiben.

    Das landesweite Sendernetz ist unterteilt in die folgenden zehn Regionen mit jeweils separaten Multiplexen, so dass in jeder Region ein eigenes Programmangebot über unterschiedliche Kanäle ausgesendet werden kann:

    - Nordseeküste
    - Altes Land
    - Lüneburger Heide
    - Emsland
    - Oldenburger Land
    - Osnabrück
    - Weserbergland
    - Hannover
    - Braunschweiger Land
    - Göttingen/Harz

    Als Plattformbetreiberin führt Media Broadcast derzeit Gespräche mit Programmveranstaltern unterschiedlichster Genres über eine Verbreitung ihrer Programme. Das vollständige Programmbouquet wird nach Abschluss der entsprechenden Vereinbarungen bekanntgegeben.

    “Wir freuen uns, dass wir uns, wie zuvor schon in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, sehr schnell mit DIVICON MEDIA und UPLINK Network auf eine Form der Zusammenarbeit einigen konnten, welche im Sinne aller DAB+ Hörerinnen und Hörer in Niedersachsen ist. Bei der NLM bedanke ich mich für die professionelle Moderation des Einigungsverfahrens“, sagt Arnold Stender, Geschäftsführer der Media Broadcast.

    Franz Coriand, Geschäftsführer der DIVICON MEDIA: „Angesichts des anhaltenden Wachstums bei der DAB+ Nutzung und Geräteausstattung in ganz Deutschland, freuen wir uns besonders darauf, DAB+ nun gemeinsam in eines der größten Flächenländer zu bringen – und im Sinne der 8 Millionen Einwohner Niedersachsens ein verlässliches digitales Fundament für noch größere Programmvielfalt zu legen."

    Und Michael Radomski, Geschäftsführer von UPLINK Network, ergänzt: "Die Einigung der drei Anbieter für die neue DAB+ Plattform in Niedersachsen kommt vor allem der Medienlandschaft und den Radioveranstaltern zugute. Hier kann der Sendebetrieb jetzt ohne langwierige Abstimmungen schnell und professionell gestartet werden. Wir freuen uns daher sehr, dass wir hier eine gemeinsame Lösung finden konnten, die alle Beteiligten zufriedenstellt." www.media-broadcast.com


    Wed, 21. Sep 2022




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax