• 5G Broadcasting kein Ersatz für DAB+
    Der neue in und in Oberbayern erstmals erprobte 5G Broadcasting-Modus FeMBMS soll das digital-terrestrische Radio DAB+ nicht ersetzen. Darauf wies Helwin Lesch, Leiter Verbreitung und Controlling beim Bayerischen Rundfunk (BR), auf dem öster­reichischen Radiogipel "DAB+ - Zwischentechnologie, Flop oder Perspektive?" hin. Auch wenn man über den Datenstrom theoretisch auch Hörfunk verbreiten könne, werde der 5G-Broadcast-Modus "in erster Linie für Video kommen", so Lesch. "Mit linearem Radio sind diese Investitionen nicht zurück zu verdienen", unterstreicht er laut dem Branchendienst "Horizont Österreich". Der Bestand des digital-terrestrischen Radios DAB+ wird also für lange Zeit gesichert sein. Käufer von Digitalradios müssen nicht wieder einen Technologie­wechsel befürchten und dass ihre soeben erst gekauften Geräte schon bald wieder Elektroschrott sind.


    Thu, 27. Sep 2018




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax