• RADIO LOTTE Weimar: Programmstruktur und Berichterstattung beim Weimarer Bürgerradio überprüft
    Im Rahmen ihrer Aufsichtstätigkeit untersucht die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) regelmäßig die von ihr zugelassenen Programme. Aktuell präsentiert und mit den Gremienmitgliedern diskutiert wurden die Ergebnisse der Analyse des Programmes von Radio LOTTE Weimar. Gegenstand der Untersuchung waren neben der Programmstruktur und der Informationsleistung auch der Umfang und die Inhalte der Berichterstattung.

    Mit der Neulizenzierung 2015 ist die Sendezeit von Radio LOTTE Weimar auf 124 Sendestunden pro Woche gestiegen. Die Redaktionszeit (Kernzeit) beträgt 37 Stunden pro Woche. Damit erreicht der Sender den von der TLM vorgegebenen Wert von 49 Stunden pro Woche derzeit noch nicht. 17 Sendestunden pro Woche sind für offene Sendeflächen und zwei für das Thüringer Medienbildungszentrum der TLM (TMBZ) reserviert.

    Der Umfang der sendereigenen Informations- sowie Wortbeiträge ist nahezu gleich geblieben. Deutlich ausgeweitet wurden das Musikprogramm und die Sendungswiederholungen. Mehr als verdoppelt wurde der Umfang der von anderen Radiostationen übernommenen Sendungen und Beiträge.

    Die TLM-Versammlung beschloss die Neufassung der Satzung für die Zulassung und Zuweisung von Ereignis- und Einrichtungsrundfunk. Danach wird zukünftig auch bei Ereignis- und Einrichtungsrundfunk zwischen Zulassung und Zuweisung unterschieden, Einrichtungsrundfunk muss nicht mehr werbefrei sein und die Regeln zur örtlichen Verbreitung werden neu gefasst. Die Satzung ersetzt die 1997 in Kraft getretene Satzung für die Zulassung von Ereignis- und Einrichtungsrundfunk. In Kürze wird die neue Satzung im Thüringer Staatsanzeiger veröffentlicht und tritt danach in Kraft. www.tlm.de


    Thu, 13. Sep 2018




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax