• DAB+ vs. Internet: WorldDAB-Konsortium warnt vor 5G-Euphorie
    Viele sehen den digital-terrestrischen H├Ârfunk DAB+ nur als eine Br├╝ckentechnologie, bis der neue Mobilfunkstandard 5G ab 2020 die digitale H├Ârfunkverbreitung ├╝bernehmen kann. Hintergrund ist ein steigender Druck auf H├Ârfunkveranstalter aufgrund des Wandels bei der Audionutzung - hin zu mehr Individualit├Ąt, Personalisierung und neuen technischen M├Âglichkeiten etwa durch das Internet im Auto ("Connecterd Car").

    Vor einem solchen Szenario warnt jetzt der Weltverband WorldDAB. W├╝rde Radio ausschlie├člich ├╝ber den Mobilfunkstandard 5G ├╝bertragen, entfielen monatlich alleine 2,2 GB Daten auf die Radionutzung pro Nutzer. Das bedeutet, das alleine f├╝r den H├Ârfunk 11 Euro pro Monat und H├Ârer anfallen. Dagegen sei DAB+ f├╝r den H├Ârer kostenlos.

    WorldDAB rechnet zudem vor, dass 5G selbst im Broadcast-Modus erheblich mehr Kosten als DAB+ verursachen w├╝rde. W├Ąhrend etwa in Sydney ein Sendemast und in London vier f├╝r die Verbreitung von DAB+ ausreichten, w├Ąren es bei 5G mehr als 1.000 Basistationen in Sydney oder 3.900 in London. WorldDAB rechnet mit bis zu zehnmal h├Âheren Kosten f├╝r Radioveranstalter, wenn man statt DAB+ alleine auf die Mobilfunk-Infrastruktur setzen w├╝rde. Au├čerdem m├╝ssten die Betreiber erheblich in den Netzausbau investieren, da es zahlreiche Funkl├Âcher gibt.

    5G k├Ânne eine sinnvolle Erg├Ąnzung f├╝r DAB+ sein, etwa f├╝r zus├Ątzlichen Audio-Content wie Spartenprogramme, aber keinesfalls ein vollst├Ąndiger Ersatz f├╝r DAB+, so WorldDAB in ihrem Fazit.

    Hier der gesamte Fasctsheet in der Zusammenfassung: https://www.worlddabeureka.org/2017/10/11/is-5g-the-future-for-radio/


    Thu, 12. Oct 2017




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax